Briefanreden: Wer wird zuerst genannt?


Im privaten Bereich wird die Dame vor dem Herrn genannt. Das ist mir bekannt. Aber wie ist das im Beruf? Wird dort auch grundsätzlich die Frau als erste angeschrieben?

Nein. Wie auch bei vielen anderen Umgangsformenregeln im beruflichen Bereich gilt hier: Die Hierarchie ist ausschlaggebend. Schreiben Sie also zum Beispiel an einen Herrn und seine Mitarbeiterin, ist die Anrede: "Sehr geehrter Herr Sowieso, sehr geehrte Frau Muster". Daran ändert auch ein eventueller akademischer Grad nichts.

Ist beispielsweise der leitende Direktor "Herr Schmitz" und eine seiner Abteilungsleiterinnen "Frau Dr. Schneider", wird er trotzdem als erster angeschrieben.

Handelt es sich um zwei Personen auf der selben Hierarchiestufe, werden die privaten Gepflogenheiten wieder relevant. Also beispielsweise die Dame oder ein wesentlich Älterer an erster Stelle genannt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

(C) Copyright 2017  ADMG Ltd.  All Rights Reserved.